Gas sparen

Gasanbietervergleich

Seit einigen Jahren haben in Deutschland auch Gasabnehmer die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, von welchem Unternehmen sie mit Gas beliefert werden wollen. Die Öffnung des Gasmarktes für freie Anbieter ist zwar nicht so einfach und unkompliziert, wie die des Strommarktes, aber die Liefermöglichkeiten aller Anbieter werden laufend besser ausgebaut, so dass alle Gaskunden in Deutschland von Jahr zu Jahr eine größere Auswahl an Gasanbietern in ihrer Region finden. Vergleichen Sie hier über 800 Anbieter & sparen Sie jedes Jahr!

anbieterwechsel

Es kann durchaus lohnenswert sein, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, denn es gibt deutliche Preisunterschiede zwischen den einzelnen Gasanbietern. Ein Wechsel ist mit keinerlei technischen Veränderungen am Hausanschluss verbunden, da der bisherige Gas-Grundversorger verpflichtet ist, sein Netz und den Hausanschluss auch für die Belieferung durch einen anderen Gasanbieter zur Verfügung zu stellen. Der Gasanbietervergleich ist auf verschiedenen Vergleichsseiten im Internet einfach und unkompliziert durchführbar. Man gibt einfach seinen regelmäßigen jährlichen Gasverbrauch und seine Postleitzahl an, schon zeigt der Vergleichsrechner die in der Region verfügbaren Gasanbieter in der Reihenfolge der jährlichen Kosten an.

Unterschiede zwischen den Gasanbietern in Deutschland gibt es aber nicht nur bezüglich der Gaspreise, sondern auch die Vertragskonditionen einzelner Gasanbieter unterscheiden sich voneinander. Daher ist nicht jedes Angebot für jeden Verbraucher ideal. Um den richtigen Gasanbieter für den individuellen Bedarf herauszufinden, reicht es also nicht aus, bei einem Gaspreisvergleich ausschließlich den Preis als Kriterium für die Auswahl heranzuziehen. Informationen über die weiteren Vertrags-Konditionen der Gasanbieter werden nicht in jedem Vergleichsrechner angegeben und sind manchmal nur auf den Versorger-Webseiten erhältlich.

Ein wichtiges Kriterium, das immer berücksichtigt werden muss, ist die Laufzeit eines Gasbelieferungs-Vertrages und die Frage, ob der angegebene Gaspreis über die gesamte Vertragslaufzeit zugesichert wird. Die Auswahl einer längeren Laufzeit lohnt sich nur, wenn der Gaspreis des Anbieters deutlich niedriger ist, als der anderer Anbieter und natürlich für die gesamte Laufzeit garantiert wird. Dabei ist zusätzlich der Trend der Gaspreise zu berücksichtigen. Sagen Fachleute sinkende Gaspreise voraus, dann wäre es nicht sinnvoll, eine langfristige vertragliche Bindung einzugehen. Die Kündigungsfrist, die mit dem neuen Gasbelieferungs-Vertrag einher geht, ist ebenfalls nicht ohne Belang. Nur ein Vertrag mit einer kurzen Kündigungsfrist ermöglicht einen schnellen Wechsel zu einem günstigeren Tarif, wenn die allgemeinen Gaspreise sinken. Nicht jeder Anbieter gibt eine Senkung des Weltmarktpreises unverzüglich an seine Kunden weiter. Daher sollte auch die Preispolitik des jeweiligen Anbieters beachtet werden.